Der kanadische Spieleentwickler Piranha Games, kurz PGI, ließ in den Abendstunden des 09.09.14 die Katze aus dem Sack und kündigte ihr neues Spieleprojekt an. Das neue Baby hört auf den Namen Transverse und wirkt wie ein Mix aus Star Citizen und EVE Online, das Spiel soll zudem über Crowdfunding finanziert werden.

Transverse ist das neue Crowdfunding-Projekt des kanadischen Entwicklerstudios Piranha Games. (7)

Transverse ist das neue Crowdfunding-Projekt des kanadischen Entwicklerstudios Piranha Games. (7) [Quelle: PGI]

Weltraumspiele kommen immer mehr in Mode, nach Elite Dangerous und Chris Roberts Star Citizen hat nun auch das kanadische Entwicklerstudio Piranha Games ein eigenes Space-Projekt namens Transverse angekündigt. Transverse bedeutet so viel wie „quer laufend“ oder auch „schräg“, was vielleicht besser zum Thema passt als die Entwickler gedacht haben. Schließlich gibt es mit den beiden genannten Titeln und dem lang etablierten MMORPG EVE Online bereits starke Konkurrenz in einem eher nischigen Marktsegment. So wirkt es etwas schräg, dass man in dem doch inzwischen gut bestückten Nischensegment einen weiteren Titel etablieren will.

Zum inzwischen einigermaßen weit gediehenen Free2Play-Taktikshooter Mechwarrior Online will sich PGI jedenfalls ein zweites Standbein schaffen, diesmal auf Basis eines eigenen Universums. Damit enfallen Lizenkosten wie etwa beim auf dem Battletech-Kosmos basierenden

Ob die Cockpitsicht im fertigen Spiel auch so aussehen wird, ist derzeit nicht bekannt. Ob die Cockpitsicht im fertigen Spiel auch so aussehen wird, ist derzeit nicht bekannt. [Quelle: PGI]

Mechwarrior Online, auch braucht man nicht befürchten, dass Lizenzen nach Ablauf der Vertragslaufzeit nicht verlängert werden. Trotzdem, ein noch unbekanntes Universum ohne bereits bestehende Fanbasis zu etablieren, und das bei derart starker Konkurrenz, dürfte nicht leicht werden. Zumal sich PGI in den letzten zwei Jahren Entwicklungszeit von MWO nicht ausschließlich mit Ruhm bekleckert hat.

Neben erstklassigen Designs und einer ordentlichen Umsetzung eines Multiplayer-Mechwarrior-Titels, machte PGI immer wieder durch nicht eingehaltene Milestones, einer durchwachsenen Kommunikation mit den Fans und kuriosen Marketing-Entscheidungen auf sich aufmerksam. Viele der Probleme sollen jedoch aus dem mäßigen Zusammenspiel mit dem bisherigen Publisher IGP entstanden sein, weshalb man sich nun vom bisherigen Vertreiber getrennt hat. Sprich, auch das Marketing von Transverse soll im eigenen Hause passieren.

Transverse: Details zu den Spielinhalten

Spielerisch scheint Transverse ein Mix aus Star Citizen und EVE Online zu werden. Bryan Ekman, der Creative Director des Spiels, gab bereits einige Infos in einem FAQ raus, ein erster Trailer zeigte zudem Raumkämpfe. Der Spieler steuert sein Schiff selbst, ob aus der 1st- oder 3rd-Person-Perspektive oder ob beides zur Wahl steht, ist jedoch noch nicht festgelegt. Dazu wird es PvE- und PvP-Inhalte geben und die Spielwelt eine potenziell unendlich große Anzahl von Sternensystemen umfassen, die man kolonisieren und managen kann. Alle Spieler befinden sich auf einem Server-Cluster, allerdings können nicht unbegrenzt viele in einem Raumsektor unterwegs sein. Wird ein Sektor voll, öffnet sich eine zweite Instanz desselben Gebiets.

Transverse ist als Free2Play-Titel geplant, allerdings ist auch ein Freemium-Modell im Bereich des Möglichen. Die Beta soll Ende 2015 starten. Weitere Informationen hat Creative Director Bryan Ekman im offiziellen Transverse-Forum in einem FAQ zusammengefast. Den Trailer zur Ankündigung findet ihr am Ende dieser Meldung, mehr zum Spiel auf unserer Themenseite zu Transverse.

Transverse: Reveal Trailer

httpv://www.youtube.com/watch?v=1vy14mJrkWk

Von unseren Kolegen bei Buffed.de