Just Cause 2 spielt auf einer fiktiven Tropeninsel in Südasien namens Panau. Du spielst den Helden Rico Rodriguez, einen Geheimagenten der Agency, der in einem Guerilliakrieg gegen den Präsidenten der Insel Panau kämpft. Rico alias „Scorpio“ schlägt sich dabei auf die Seite verschiedener Rebellengruppen wie den Reaper, Roaches oder den Ular Boy´s , für die er Missionen erledigen muss wie z.B Festungen einnehmen damit er ihr Vertrauen erlangt um an die Informationen rankommt die er benötigt um seinen Auftrag auszuführen.

Das Spiel erinnert vom Aufbau her an Games wie GTA und Far Cry.

Die Steuerung des Spiels ist anfangs eher gewöhnungsbedürftig, die man sich aber mit ein wenig Übung schnell angeeignet hat.

Mit Just Cause 2 haben die Entwickler um Eidos und Co. ein Action geladenes Spiel geschmiedet das seinem Genre alle Ehre macht.

Durch das große Areal und den vielen zerstörbaren Gegenständen, findet man sich schon nach kürzester Zeit in einer phantastischen und lebensfrohen Welt wieder, die durch halsbrecheriche Verfolgungsjagten und mit späktarkulären Gefechten gegen das Militär von Panau abgerundet wird.

Eines der Ziele von Rico alias „Scorpio“ ist es, so viel Regierungseigentum wie möglich zu zerstören, es gibt nämlich nichts schöneres als mit einem Kampfjet ein ganze Militärbasis dem Erdboden gleichzumachen. Ausserdem bekommt man dafür Geld von der Agency, das man dazu verwenden kann um beim Schwarzhändler seine Waffen aufzurüsten oder Fahrzeuge jeglicher Art zu kaufen.

In jeder Gegend (Militärlager,Siedlung) in die man kommt wird eine Prozentanzeige generiert die zeigt wieviel zerstörte Objekte oder Extras man schon gefunden hat, das Motiviert noch mal zusätzlich jede Basis und Siedlung auf den Kopf zustellen wodurch man neue Haupt- und Nebenquests bekommt.

Die Story wird immer wieder durch witzige Sprüche und Gesten vorangetrieben, so erinnern z.B die Rebellenführer an die Revolutionsführer von Kuba oder großen Mafiabosse.

Nur die Grafik ist leider nicht so gut gelungen so wirkt manches sehr steril und kahl, das die Zwischensequenzen in Ingamegrafik  gehalten sind untersreicht das Ganze, aber wiederrum sind die Gestiken und Mimiken der Charakter gut gelungen.

Just Cause 2 bei Amazon bestellen